So. Jun 23rd, 2024

Athen: Waldbrände und Hitzewellen haben in mehreren Mittelmeer-Ländern Menschenleben gekostet und schwere Schäden verursacht.
In Südeuropa ist vor allem Griechenland von Bränden schwer getroffen. Die Behörden melden drei Todesopfer auf der Insel Euböa. Die beiden Piloten eines abgestürzten Löschflugzeugs sowie ein Landwirt kamen ums Leben. Auch auf Rhodos sind die Brände nicht unter Kontrolle. Gestern brachen in Griechenland über 50 neue Feuer aus. Nach Angaben der Umweltorganisation WWF sind in Griechenland mittlerweile 35.000 Hektar abgebrannt. Der Höhepunkt der Hitzewelle ist für heute angekündigt. Auf Sizilien musste der Flughafen von Palermo vorübergehend geschlossen werden, weil ihm die Flammen so nahe kamen. In Algerien wurden durch verheerende Brände an der Küste mindestens 34 Menschen getötet. – BR

Kommentar verfassen