Mi. Jun 29th, 2022

Treuenbrietzen: Der Waldbrand im Brandenburger Landkreis Potsdam-Mittelmark konnte offenbar eingedämmt werden.
Das berichtet die Einsatzleitung vor Ort. Rund 450 Feuerwehrleute waren zeitweise im Einsatz. Der Brand war gestern Mittag in der Nähe von Treuenbrietzen ausgebrochen, zwischenzeitlich war eine Fläche von 60 Hektar betroffen. Weil vermutet wird, das dort noch alte Kriegsmunition liegt, waren die Löscharbeiten schwierig. Teilweise konnten die Einsatzkräfte das betroffene Gebiet nicht betreten, sondern nur vom Rand aus löschen. Anwohnerinnen und Anwohner wurden dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. – BR

Kommentar verfassen