Di. Aug 9th, 2022

Bad Schandau: Die Lage in den Waldbrandgebieten der Sächsischen Schweiz bleibt angespannt.
Den Einsatzkräften macht vor allem der trockene Boden Probleme. Laut einem Sprecher breiten sich die Feuer in tieferen Lagen der Humusschicht aus. Die Feuerwehr hofft immer noch auf stärkeren Regen; die leichten Schauer der vergangenen Tage hätten nichts gebracht. Inzwischen konnte das Technische Hilfswerk Wasser aus der Elbe entnehmen, das nun in Tanklöschfahrzeuge gepumpt und in die Brandgebiete gebracht wird. Auch die Bundeswehr ist weiterhin vor Ort. Im Süden Brandenburgs konnte ebenfalls noch keine Entwarnung gegeben werden. Hier wurde die Zahl der Helfer noch einmal aufgestockt. – BR

Kommentar verfassen