Fr. Feb 26th, 2021

Warschau: Der ehemalige polnische Präsident Walesa hat den inhaftierten russischen Oppositionspolitiker Nawalny für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Nawalny habe viel Mut gezeigt, um Korruption aufzudecken, politische Meinungsvielfalt zu verteidigen und sich dem zunehmend autoritären Regime in Russland entgegenzustellen. Das schrieb Walesa an das Norwegische Nobelkomitee. Nach seinen Worten kämpft Nawalny heute für die Ideale der Demokratie, so wie er vor Jahrzehnten im kommunistischen Polen gekämpft hat. 1983 bekam Walesa dafür den Friedensnobelpreis. Von 1990 bis 1995 war er Präsident seines Landes. – BR

Kommentar verfassen