So. Mrz 3rd, 2024

Köln: Am Flughafen der nordrhein-westfälischen Stadt ist der bundesweite Warnstreik des Sicherheitspersonals angelaufen.
Laut Gewerkschaft Verdi sind am Airport Köln/Bonn bei der Fluggastkontrolle alle Mitarbeiter in den Ausstand getreten. Es folgen Arbeitskampfmaßnahmen auch an anderen Flughäfen – bis zum Abend sind insgesamt elf betroffen. Berlin, Hamburg und Stuttgart haben sämtliche Starts abgesagt. Am größten deutschen Drehkreuz Frankfurt will die Lufthansa hingegen die meisten Flüge durchführen. Auf Bayern wirkt sich der Warnstreik nur indirekt aus, weil für das Sicherheitspersonal im Freistaat ein anderer Vertrag gilt. In dem Tarifkonflikt fordert Verdi unter anderem 2,80 Euro mehr pro Stunde sowie Zuschläge schon ab der ersten Überstunde. Den Arbeitgebern gehen die Forderungen zu weit. Die Verhandlungen werden nächste Woche fortgesetzt. – BR

Kommentar verfassen