Mo. Mai 20th, 2024

Rafah: Die Warnungen vor einer israelischen Offensive in der Grenzstadt im Gazastreifen mehren sich.
Anlass ist der Aufruf der Armee an Zivilisten, Rafah zu verlassen. Das Auswärtige Amt forderte, den Menschen Schutz und Versorgung zu bieten. Eine groß angelegte Bodenoffensive wäre eine humanitäre Katastrophe mit Ansage, teilte die Behörde mit. Der EU-Außenbeauftragte Borrell schrieb im Onlinedienst X, der Räumungsaufruf lasse das Schlimmste befürchten. Israel müsse auf eine Bodenoffensive verzichten, so Borrell. Ähnlich äußerte sich der jordanische Außenminister Safadi. Das israelische Militär hatte zuvor damit begonnen, den Ostteil von Rafah zu räumen. Die Einwohner wurden aufgerufen, sich in ein nördlicher gelegenes Lager zu begeben. In Rafah befinden sich hunderttausende Palästinenser, die vor den Kämpfen zwischen Israel und der Hamas dorthin geflohen sind. – BR

Kommentar verfassen