Fr. Okt 7th, 2022

Islamabad: Die verheerenden Überschwemmungen in Pakistan haben schon mehr als 1100 Menschen das Leben gekostet und etwa eine Million Häuser beschädigt.
Die Lage werde sich wohl noch weiter zuspitzen, sagte Außenminister Zardari. In Gebieten, die schon seit zwei Monaten von Stürmen und Hochwasser heimgesucht würden, dauerten die schweren Monsun-Regenfälle an. In Genf haben Vereinte Nationen und Pakistans Regierung einen ersten Hilfsplan für sechs Monate im Umfang von 160 Millionen Dollar vorgestellt. – BR

Kommentar verfassen