Fr. Feb 26th, 2021

Washington: Im Streit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl hat Präsident Trump eine weitere juristische Niederlage erlitten.
Ein Bundesberufungsgericht im Staat Pennsylvania lehnte eine Klage Trumps am Freitag als grundlos ab. Klagen bedürften spezifischer Vorwürfe und dann Beweisen. Hier haben man weder noch, erklärte das Gericht. Trumps Anwälte kündigten an, den Obersten Gerichtshof in Washington anzurufen. Der US-Präsident spricht weiter von massivem Wahlbetrug, hat dafür aber bislang keine belastbaren Beweise vorgelegt. – Rundschau newsletter

Kommentar verfassen