Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Bei der Fahndung nach den zwei ehemaligen RAF-Terroristen Garweg und Staub hat es am Abend einen weiteren Polizeieinsatz gegeben. Dabei wurde eine Wohnung im Stadtteil Friedrichshain durchsucht.
Festnahmen gab es dabei keine, wie das federführende niedersächsische Landeskriminalamt mitteilte. Die Wohnung werde nun kriminaltechnisch untersucht; das könne mehrere Tage in Anspruch nehmen. Wenige Stunden zuvor hatten die Ermittler bereits ein Gelände in der Nähe durchsucht. Dort wurde ein Wohnwagen beschlagnahmt, in dem sich Garweg laut einem Polizeisprecher aufgehalten haben soll. Zwischenzeitlich wurden zehn Menschen zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam genommen. Garweg und Staub sollen mit der am Montag festgenommenen früheren RAF-Terroristin Klette mehrere Raubüberfälle verübt haben. Das Trio wird der dritten Generation der linksextremistischen Rote Armee Fraktion zugerechnet. – BR

Kommentar verfassen