Fr. Aug 6th, 2021

Kalkar: Das neue Weltraumkommando der Bundeswehr nimmt heute offiziell seinen Dienst auf. Die Einheit soll künftig Satelliten schützen und überwachen sowie gefährlichen Weltraumschrott beobachten.
Außerdem fällt die militärische Aufklärung in ihren Zuständigkeitsbereich. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer wird am Standort des Zentrums Luftoperationen in Nordrhein-Westfalen erwartet, um das Kommando in den Dienst zu stellen. Der Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Brose, hat den Schritt begrüßt: Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte er, rivalisierende Staaten betrachteten den Weltraum zunehmend als mögliches Feld künftiger Auseinandersetzungen. Deshalb bestehe auch für Deutschland eine – so wörtlich – „ernste Notwendigkeit“, dort ein aktuelles Lagebild zu gewinnen. – BR

Kommentar verfassen