So. Mrz 3rd, 2024

Erfurt: Die Mitglieder der Werteunion haben beschlossen, aus ihrer Vereinigung eine Partei zu machen. Laut dem früheren Verfassungsschutz-Chef Maaßen fiel die Entscheidung mit großer Mehrheit.
Die Werteunion hat nach eigenen Angaben etwa 4.000 Mitglieder. Die meisten gehörten bislang ebenfalls der CDU an, in einigen Fällen auch der CSU. Eine Doppelmitgliedschaft ist laut CDU-Satzung aber nicht möglich. Die künftige Partei ordnet sich selbst als konservativ-liberal ein. Maaßen warf der CDU vor, in das links-grüne Lager gerutscht zu sein. Er will nach eigenen Worten eine Union 1.0. Eine Zusammenarbeit mit der AfD schloss er nicht aus. CDU-Chef Merz hatte bereits vor dem Beschluss zur Parteigründung angekündigt, die Brücken zur Werteunion abzubrechen. – BR

Kommentar verfassen