Do. Apr 18th, 2024

Berlin: Der Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, Weselsky, lehnt eine Vermittlung im Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn ab. Der „Stuttgarter Zeitung“ sagte er, bei grundsätzlichen Themen sei eine Schlichtung nicht sinnvoll.
Die Frage, ob es einen Tarifvertrag für Fahrdienstleiter geben werde, könne man nicht in die Hand eines Schlichters geben. Dieser Tarifvertrag ist neben der Absenkung der Wochenarbeitszeit eine der zentralen Forderungen der GDL. Weselsky kündigte an, seine Gewerkschaft werde den Druck weiter erhöhen. Ein unbefristeter Streik sei aber nicht vorgesehen. – BR

Kommentar verfassen