Di. Apr 16th, 2024

Offenbach: Nach dem wärmsten Februar in Deutschland hat auch der März einen Temperaturrekord gebracht. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes betrug die Durchschnittstemperatur siebeneinhalb Grad.
Das sind fast drei Grad mehr im Vergleich zur Durchschnittstemperatur der vergangenen 25 Jahre. Am Sonnenschein lag es aber nicht. Der DWD zählte 120 Stunden. Im Vergleichszeitraum waren es etwas mehr. Aber es regnete im vergangenen Monat deutlich zu wenig. Laut DWD waren es rund 46 Liter pro Quadratmeter, etwa 80 Prozent weniger als in den letzten 25 Jahren. Besonders trocken war es in den östlichen Mittelgebirgen und in Vorpommern. – BR

Kommentar verfassen