Mi. Jun 29th, 2022

Kopenhagen: Die Weltgesundheitsorganisation sieht die Gefahr einer weiteren Verbreitung der Affenpocken in Europa – vor allem durch bevorstehende Festivals und große Partys.
Das Potenzial für eine weitere Übertragung in Europa und anderswo im Sommer sei hoch, heißt es in einer Erklärung des Regionaldirektors für Europa, Kluge. Allerdings böten große Veranstaltungen auch die Möglichkeit, bei jungen, sexuell aktiven und mobilen Menschen das Bewusstsein für die Krankheit zu steigern und das Schutzverhalten zu stärken. Affenpocken gelten verglichen mit den seit 1980 ausgerotteten Pocken als weniger schwere Erkrankung. Laut RKI wird der Erreger meist durch engen Körperkontakt von Mensch zu Mensch übertragen. Ein deutliches Symptom sind neben Fieber, Kopf-, Gelenk-, Muskelschmerzen Ausschläge im Gesichts- und Genital-Bereich. – BR

Kommentar verfassen