Mi. Jun 12th, 2024

Genf: Durch die Corona-Pandemie sind nach neuen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation weltweit mindestens 20 Millionen Menschen ums Leben gekommen.
Diese Zahl nannte WHO-Chef Tedros. Sie ist fast drei Mal so hoch ist wie die bisherigen offiziellen Angaben. Mehr als drei Jahre nach Beginn der Pandemie stuft die Weltgesundheitsorganisation Covid-19 allerdings nicht mehr als weltweiten Gesundheitsnotstand ein. Das bedeutet nach den Worten des WHO-Chefs aber nicht, dass Covid-19 als globale Gesundheitsbedrohung vorbei ist. Der zuständige Ausschuss berät alle drei Monate und hatte die Pandemie noch im Januar als gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite eingestuft – BR

Kommentar verfassen