Di. Aug 3rd, 2021

Eichstätt (upd) – Der Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) lädt am Donnerstag, 24. Juni 2021 zum Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Ullrich (Leipzig) zum Thema „Wenn sich Kunst und Nicht-Kunst nicht mehr unterscheiden. Das Verschwinden von Grenzen in den Sozialen Medien“ ein.

Die Infrastrukturen und die Logiken von Plattformen wie Instagram und TikTok sind so prägend, dass tradierte Grenzen z.B. zwischen Kunst, Mode, Design und politischem Engagement keine Rolle mehr spielen. Vieles, was auf diesen Plattformen gepostet wird, ist vielmehr nicht mehr eindeutig zuzuordnen. Doch was tritt an die Stelle der alten Einteilungen? Und was bedeutet es vor allem für die Kunst, dass sie sich von anderen Bereichen immer häufiger nicht mehr unterscheidet?

Die Veranstaltung findet um 18.00 Uhr über Zoom statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung per Mail an bettina.wolf@ku.de erforderlich. – Katja Ossiander, KU Eichstätt-Ingolstadt

Kommentar verfassen