Do. Mrz 4th, 2021

München: Die staatliche Lernplattform Mebis sorgt weiter für Ärger. Auch heute kam es ab 7.55 Uhr bayernweit wieder zu Wartezeiten und auch Abbrüchen. Ursache war laut dem Kultusministerium eine stark erhöhte Last aufgrund einer hohen Nutzerzahl.
Zudem habe es einen Hackerangriff auf das IT-Dienstleistungszentrum gegeben, der nach Angaben des Ministeriums jedoch rasch abgewehrt werden konnte. Bereits am ersten Tag des harten Lockdowns gab es reichlich Aufregung um Mebis. Es kam zu langen Wartezeiten beim Einloggen, andere Nutzer flogen kurzerhand wieder aus dem System. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen