Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Nach einer Studie könnte es sich gesamtgesellschaftlich lohnen, stillgelegte Bahnstrecken wiederzubeleben.
Ein Forscherteam im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung prognostizierte für diesen Fall positive Effekte auf Bevölkerungsentwicklung, Umwelt und Gesellschaft. Demnach könnten mehr als drei Millionen Menschen durch die Reaktivierung alter Bahnstrecken eine bessere Verbindung in das nächstgelegene Zentrum erhalten. Dabei handele es sich um eine Investition in die Zukunftsfähigkeit von ländlichen Regionen, so das Fazit. Laut Studie war das Eisenbahnnetz in Deutschland im Jahr 2019 etwa 16 Prozent kleiner als noch 1950. Die amtierende Bundesregierung plant aber, das Streckennetz wieder zu erweitern. – BR

Kommentar verfassen