So. Jul 21st, 2024

Saipan: Der Wikileaks-Gründer Julian Assange ist ein freier Mann. Nach einem Deal mit der US-Justiz ist er von einem Gericht auf der Pazifikinsel Saipan entlassen worden. Die Richterin akzeptierte sein Schuldbekenntnis.

Die verhängte Gefängnisstrafe entspricht der Dauer, die er schon in Großbritannien in Haft saß. Seine australische Menschenrechtsanwältin Jennifer Robertson sprach von einem „historischen Tag“. Der 52-Jährige ist bereits in Richtung Heimat abgeflogen und wird voraussichtlich am Abend in der australischen Hauptstadt Canberra landen. 2006 hatte Assange die Plattform Wikileaks gegründet und darüber später geheime Dokumente veröffentlicht – vor allem über Kriegsverbrechen der USA im Irak und Afghanistan. Die USA forderten danach eine Haftstrafe von bis zu 175 Jahren. – BR

Kommentar verfassen