Fr. Mai 7th, 2021

Neuburg – Hauptamtliche Jugendarbeit in Zeiten der Corona-Pandemie
Seit November sind die Einrichtungen der Jugendarbeit für den offenen Betrieb geschlossen. Aber auch während der Pandemie können die Jugendlichen Angebote nutzen. So sind die hauptamtlichen Mitarbeiter der Jugendzentren, der Bürgerhäuser in Neuburg, des Streetworks, des Kreisjugendrings, von „Jugend stärken im Quartier“ und der Kommunalen Jugendarbeit weiterhin über die sozialen Medien erreichbar und stehen auch zur Einzelfallunterstützung bereit. Über Facebook, Instagram, per E-Mail oder ganz klassisch per Telefon kann Kontakt aufgenommen werden.

Das Jugendzentrum Neuburg veranstaltet auf Instagram (@jugendzentrumnd) und auf Facebook (Juze Neuburg) jede Woche eine Challenge. Diese Woche steht alles unter dem Motto: „Wie viele Wäscheklammern passen in Dein Gesicht (ohne Ohren)?“. Ausprobieren und Foto ans Jugendzentrum schicken. Es gibt auch einen Preis. Auf einem betreuten Minecraft-Server können bis zu zehn Spieler mit Mitarbeitern des Jugendzentrums „zocken“ aber auch über den Chat/Discord zum Quatschen kommen. Auf kahoot werden vom JuzeTeam regelmäßig kleine selbsterstellte Quiz gepostet.

Jugend stärken im Quartier, das ESF-Projekt des Caritas-Verbandes Neuburg-Schrobenhausen e.V., bietet mittels QR-Code die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme und weiterführenden Beratung an. Natürlich sind die Streetworker in Neuburg, wie auch in Schrobenhausen auf der Straße und über die gewohnten Wege ansprechbar. Im Rahmen der geltenden Corona-Regeln kann hier eine Unterstützung weiterhin angeboten werden.

Beim Stadteilmanagement Neuburg in den Bürgerhäusern Ostend und Schwalbanger, die ebenfalls an das ESF-Projekt Jugend stärken mit angegliedert sind, sind Einzelfallberatung, Bewerbungsunterstützung oder die PC –Nutzung möglich. Auch läuft dort das Projekt, die Firma, online. In Schrobenhausen ist Jugendarbeit weiter aktiv. Die Mitarbeiter des Jugendzentrums und der Stadtjugendpflege sind ebenfalls für Einzelfallberatungen über die sozialen Medien zu erreichen. Der
Jugendstadtrat trifft sich online.

Der Kreisjugendring und die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen können wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail erreicht werden.
Also, bei Bedarf, ab ins Netz oder ran ans Telefon!

Bildtext: Das Jugendzentrum Neuburg veranstaltet auf Instagram (@jugendzentrumnd) und auf Facebook (Juze Neuburg) jede Woche eine Challenge. Diese Woche steht alles unter dem Motto: „Wie viele Wäscheklammern passen in Dein Gesicht (ohne Ohren)?“. Fotonachweis: Instagram/@jugendzentrumnd

Kommentar verfassen