Di. Dez 6th, 2022

Montreal: Wirbelsturm „Fiona“ hat an der kanadischen Ostküste schwere Schäden angerichtet.
In der Provinz Neufundland und Labrador wurden mehrere Häuser von hohen Wellen weggerissen. Zwei Frauen wurden ins Meer gespült, nur eine konnte bisher gerettet werden. Andernorts deckte der Sturm Dächer ab und ließ zahlreiche Bäume einknicken, in hunderttausenden Haushalten fiel der Strom aus. – „Fiona“ hatte zuvor schon in der Karibik für Verwüstungen gesorgt. Hier hat sich inzwischen bereits der nächste starke Sturm geformt: „Ian“ könnte den Behörden zufolge wohl am Abend auf die Cayman-Inseln und Kuba treffen und später dann auch den US-Bundesstaat Florida erreichen. Das US-Hurrikan Zentrum warnt vor Sturzfluten und starken Regenfällen. Der Gouverneur von Florida rief vorsorglich den Notstand aus. – BR

Kommentar verfassen