Mo. Aug 2nd, 2021

München: In Bayern fordert der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga eine sogenannte „Winterhilfe“ für die Gastronomie.
Die Präsidentin des Landesverbandes, Inselkammer, verwies auf die zu erwartende Verlängerung des Teil-Lockdowns. Nach ihren Worten wird von der Branche ein Sonderopfer verlangt, damit die übrige Wirtschaft möglichst wenig belastet wird und die Schulen offenbleiben. Inselkammer plädierte für eine vorbeugende Entschädigung der Wirte, die sich an den üblichen Umsätzen der Adventszeit orientieren solle. Bislang hat der Bund Entschädigungen für den November zugesagt.

Kommentar verfassen