Mo. Mai 10th, 2021

Berlin: Vor dem Bund-Länder-Treffen zur Impfstrategie heute Nachmittag fordert der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft einen verbindlichen Fahrplan für ein Ende der Corona-Beschränkungen. Bundesgeschäftsführer Jerger sagte, jede weitere Woche Ungewissheit vernichte tausende wirtschaftliche Existenzen und damit Arbeitsplätze.
Die Kassenärztliche Bundesvereinigung schlägt als ersten Schritt vor, vollständig Geimpften ihre Grundrechte zurückzugeben. Ihr Vorsitzender Gassen betonte, in diesem Fall gebe es keinen medizinischen Grund für Beschränkungen im täglichen Leben. Wichtig sei es jetzt, auf die geltende Impf-Priorisierung zu verzichten und stattdessen die gesamte Breite der Bevölkerung zu erfassen, so Gassen. Statt sich auf Ältere und Hochbetagte zu konzentrieren, müssten Menschen geimpft werden, die viele Kontakte haben. – BR

Kommentar verfassen