Fr. Sep 30th, 2022

Berlin: Bundesverkehrsminister Wissing geht davon aus, dass das Niedrigwasser der deutschen Binnenschifffahrt noch länger zu schaffen machen wird.
Der FDP-Politiker sagte der „Rheinischen Post“, man müsse sich langfristig aufgrund des Klimawandels immer wieder auf solche extremen Situationen einstellen. Der Wasserstand auf dem oberen Rhein am wichtigen Knotenpunkt Kaub ist derzeit so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Binnenschiffe müssen deutlich weniger Ladung transportieren, um nicht auf Grund zu laufen. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rhein teilte mit, der Verkehr sei noch nicht ganz zum Erliegen gekommen. – BR

Kommentar verfassen