Di. Mai 17th, 2022

Berlin: Die Bundesregierung will mehr Geld für die Sanierung der vielen maroden Brücken im Land ausgeben – kann das aber nicht sofort.
Verkehrsminister Wissing sagte nach einem Treffen mit Vertretern der Bauwirtschaft, dass es dafür einen Vorlauf brauche. Ab 2026 sollen dann 2,5 Milliarden Euro im Jahr zur Verfügung stehen, also eine mehr als derzeit. Wissing beklagte, dass in der Vergangenheit zu wenig in die Brücken investiert worden sei. 10.000 von ihnen müssten dringend modernisiert werden. Insgesamt gibt es nach seinen Worten hierzulande rund 40.000 Autobahn- und Bundesstraßen-Brücken mit 52.000 Teil-Stücken. – BR

Kommentar verfassen