Mo. Jun 14th, 2021

Das Handarbeitsgeschäft „Woll-Häusler“ besteht schon seit über 70 Jahren und ist in der Unteren Altstadt von Neuburg zu finden.

Den Straßenstandort, den das Telefonbuch angibt, könnten sogar die meisten Neuburger nicht bestimmen (denn die Straße verläuft etwas verwinkelt), doch wo der „Woll-Häusler“ steckt, das wissen die meisten von hier – auch Ingolstädter, Eichstätter, Münchner und und… wenn sie schon mal bei „Woll-Häusler“ eingekauft haben, denn Geschäfte solcher Art sind selten geworden, sind doch die Mieten guter Geschäftslagen heute höher als der Handarbeits-Kleinbedarf abwirft, jedenfalls in größeren Städten. Dauernde Garn-Neuentwicklungen binden zudem mehr Geld und fordern mehr Platz als früher. Das mindert überall die Zahl derer, die so ein Geschäft weiter führen.

Auch wenn Strickwolle nun schon übers Internet gekauft werden kann – nur im Laden kann man Wolle und Mode-Garne mit künftiger Hautberührung vorab befühlen, sich Wahlmöglichkeiten zeigen und beraten lassen. Für viele sind Sicherheits-Rücklagen wichtig und ein Draht für Reklamationen und Sonderbesorgungen – lauter Gründe, weshalb Handarbeit-Fans „ihren Woll-Häusler“ schätzen und das Geschäft sich zur Geheim-Adresse für Kunden oft von weither entwickelt hat!

Kommentar verfassen