Do. Aug 18th, 2022

Würzburg: Der Freispruch einer unterfränkischen Ordensschwester, die zwei Frauen aus Nigeria Kirchenasyl gewährt hatte, wird in der Diözese begrüßt.
Der Würzburger Bischof Jung erklärte, das Urteil sei ein starkes und wichtiges Signal in die Gesellschaft. Die Ordensfrau habe aus tiefster christlicher Überzeugung gehandelt und zwei Frauen in Not vor Obdachlosigkeit und erneuter Zwangsprostitution geschützt. Zuvor hatte das Landgericht die Franziskanerin aus Oberzell in einem Berufungsprozess freigesprochen. Weil sich die Ordenschwester an die Vereinbarung zwischen Staat und Kirchen zum Umgang mit Kirchenasylen gehalten habe, so die Begründung. – BR

Kommentar verfassen