So. Jun 23rd, 2024

Würzburg: Der unterfränkische Landtagsabgeordnete der AfD, Halemba, soll sich vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Würzburg hat Anklage gegen den 22-Jährigen erhoben.

Sie wirft Halemba Nötigung, Sachbeschädigung, Volksverhetzung, das Verwenden von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen sowie Geldwäsche vor. Das Amtsgericht Würzburg muss nun entscheiden, ob es die Anklage zulässt. Der Landtag hat Halembas Schutz vor Strafverfolgung als Abgeordneter bereits aufgehoben. Konkret wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, Gelder aus Betrugstaten anderer gegen eine Provision von seinem Konto auf eines im Baltikum überwiesen zu haben. Außerdem hatte er laut Anklage den Ausdruck eines SS-Befehls aufgehängt, der im Original von der Nazi-Größe Himmler unterzeichnet war. – BR

Kommentar verfassen