Di. Mai 28th, 2024

Berlin: Cybercrime – also Internetkriminalität – ist in Deutschland weiterhin ein großes Problem. Bundesinnenministerin Faeser hat heute mit dem Präsidenten des Bundeskriminalamts, Münch, das Bundeslagebild Cybercrime 2023 vorgestellt.
Insbesondere die Zahlen der Straftaten, die vom Ausland aus begangenen werden und in Deutschland hohe Schäden anrichten, steigen weiter. Die Bedrohungslage bleibe hoch, erklärte Faeser. Die Cyberabwehr müsse weiter gestärkt werden. Täter, so das BKA, fischten auch 2023 Daten ab und verschafften sich über Schwachstellen Zugang zu Systemen. Sie legten Webseiten von Behörden lahm und verschlüsselten die IT-Systeme von Unternehmen, um ihre Opfer zu erpressen. Die Präsidentin des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik, Plattner, forderte Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen auf, ein Bewusstsein für die Gefahren zu entwickeln und sich zu schützen. – BR

Kommentar verfassen