So. Apr 14th, 2024

Tokio: Nach der Erdbeben-Serie an der Westküste Japans steigt die Zahl der Todesopfer.
Medienberichten zufolge sind in der schwer betroffenen Präfektur Ishikawa mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen. Regierungschef Kishida sprach von „zahlreichen Opfern“ und erheblichen Schäden, eingestürzten Gebäuden und Bränden. Die Rettung der Überlebenden sei ein „Wettlauf gegen die Zeit“. Die Serie an Beben dauert weiter an. Ein besonders heftiges Erdbeben hatte am Vortag die Stärke von 7,6 erreicht. – BR

Kommentar verfassen