Do. Mai 19th, 2022

München: Die Zahl der tödlichen Bergunfälle in den bayerischen Alpen hat im vergangenen Jahr eine neuen Höchststand erreicht.
Wie die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mitteilte, kamen 2021 insgesamt 55 Menschen in den Bergen ums Leben. Auch heuer hat es demnach schon wieder 16 tödliche Bergunfälle gegeben. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor Touren auf der schattigen Nordseite der Alpen. Dort liege derzeit noch viel Schnee, der bei Kälte gefriert. Auf diesem Gelände könnten Wanderer leicht abrutschen. – BR

Kommentar verfassen