Di. Sep 28th, 2021

München: Bei Bergtouren sind im vergangenen Jahr 28 Menschen ums Leben gekommen.
Das geht aus der Unfallstatistik des Deutschen Alpenvereins hervor, die sich aber nur auf Vereinsmitglieder bezieht. Das ist die geringste Zahl in der fast 70-jährigen Statistik. Außerdem gehen die Unfallzahlen bei den meisten Bergsportdisziplinen weiter zurück. Lediglich beim Klettersteiggehen und Mountainbiken nehmen demnach die Notlagen zu. Auffällig sei laut DAV, dass vermehrt Kinder und Jugendliche aus Klettersteigen gerettet werden müssen. – BR

Kommentar verfassen