So. Apr 21st, 2024

Peshawar: Nach der Explosion in einer Moschee in der nordwestpakistanischen Stadt hat sich die Zahl der Toten auf mindestens 59 erhöht.
Vermutet wird, dass es sich um einen Anschlag handelt, da Sprengstoffspuren gefunden wurden. In der Moschee auf dem Gelände eines Polizeihauptquartiers sollen sich zu diesem Zeitpunkt mindestens 260 Menschen aufgehalten haben, die an einem Gebet teilnahmen. Ein Teil des Gebäudes stürzte ein. Im November hatten die pakistanischen Taliban eine Waffenruhe mit der Regierung aufgekündigt. Seitdem haben sie mehrere Anschläge für sich reklamiert. – BR

Kommentar verfassen