Fr. Jul 19th, 2024

Honolulu: Nach den verheerenden Busch- und Waldbränden auf der hawaiianischen Insel Maui ist die Zahl der Todesopfer auf 53 gestiegen.

Das haben die Behörden mitgeteilt, am Abend hatten sie noch von 36 Toten gesprochen. Die Lösch- und Rettungsarbeiten dauern an. Tausende Haushalte haben keinen Strom. Am stärksten betroffen ist die Küstenstadt Lahaina im Nordwesten Mauis. Der bei Touristen beliebte historische Ort ist nach Medienberichten weitgehend zerstört. US-Präsident Biden hat den Katastrophenfall für den Bundesstaat ausgerufen. – BR

Kommentar verfassen