So. Jul 21st, 2024

Niamey: Mit Militärmaschinen hat Frankreich mehr als 350 eigene Staatsbürger aus dem Niger ausgeflogen.

Unter den Passagieren waren nach Angaben des Außenministeriums in Berlin auch 40 Deutsche, sowie zahlreiche Bürger anderer Staaten. Auch Italien schickte ein Militärflugzeug in den Niger, die Maschine brachte knapp 90 Personen aus verschiedenen westlichen Ländern nach Rom. Im Lauf des Tages sollen die Evakuierungsflüge fortgesetzt werden. Vor einer Woche hatte in dem westafrikanischen Land das Militär die Macht übernommen. Eine Ausreise auf dem Landweg war zunächst nicht möglich, da die Putschisten die Grenzen geschlossen hatten. Inzwischen sollen mehrere Grenzübergänge wieder offen sein. – BR

Kommentar verfassen