Do. Jun 20th, 2024

Tel Aviv: Nach der Befreiung von vier israelischen Geiseln aus dem Gazastreifen steht die Regierung von Ministerpräsident Netanjahu weiter unter Druck.
Zehntausende demonstrierten in Israel für ein Abkommen mit der radikal-islamischen Hamas und Neuwahlen. Sie forderten, auch die verbliebenen Geiseln nach Israel zurückzuholen. Einige Demonstranten versuchten in Tel Aviv, eine Autobahn zu blockieren. Sie wurden mit Wasserwerfern zurückgedrängt. Ein Armeesprecher sagte, bei der Befreiungsaktion in dem palästinensischen Flüchtlingslager seien keien anderen Geiseln getötet worden. Die Hamas verbreite eine Lüge. Derweil kann der schwimmende Hafen vor der Küste des Gazastreifens wieder von Schiffen angelaufen werden. Die USA erklärten, die Sturmschäden seien repariert. Fast 500 Tonnen Hilfsgüter sind seit gestern ausgeliefert worden. – BR

Kommentar verfassen