So. Mrz 3rd, 2024

Berlin: Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat gemahnt, dass Universitäten keine „NoGo-Areas für Juden“ werden dürfen. Hintergrund ist ein Angriff auf einen jüdischen Studenten am Wochenende in Berlin.
Zentralrats-Präsident Schuster sagte der „Bild-Zeitung“, spätestens wenn verbale Gewalt in physische Gewalt umschlage, sollte die Bedrohungslage allen klar sein. Ein 30-jähriger jüdischer Student der Freien Universität war in der Nacht zum Samstag von einem 23-jährigen Mitstudenten krankenhausreif geschlagen worden. Auslöser war ein Streit über die Lage im Nahen Osten. Schuster forderte die FU heute auf, den Angreifer zu exmatrikulieren. – BR

Kommentar verfassen