So. Mrz 3rd, 2024

Karlshuld, Staatsstraße 2043 zwischen Zeller Kreuzung und Nazibühl, 19.01.2024, zwischne 17:15 und 17:43 Uhr, Sachschaden: ca. 4400 Euro

Am 19.01.2024, gegen 17:15 Uhr, befuhr eine 67 jährige Fahrerin aus dem Gemeindebereich Brunnen die Staatsstraße 2043. Die Fahrerin, welche mit einem grauen Pkw Audi A4 unterwegs war, kam aus Richtung Zeller Kreuzung.
Zwischen der Zeller Kreuzung und Nazibühl kam der älteren Fahrerin ein schwarzer Pkw Skoda entgegen. Dieser wurde von einer jungen Frau aus Karlshuld gesteuert. Im Begegnungsverkehr kam es zu einer Berührung der linken Außenspiegeln der beiden Fahrzeuge. Während die Fahrerin des Skoda unmittelbar nach dem Kontakt der Spiegel hielt, setzte der Pkw Audi seine Fahrt in Richtung Karlshuld unvermindert fort. Die Fahrerin des Audi unterließ es somit, die Feststellung zu ihrer Beteiligung sowie ihrer Person an dem Verkehrsunfall zu ermöglichen (strafbar als Unfallflucht).

Ein Zeuge des Vorfalls folgte dem Pkw Audi, welcher von Karlshuld weiter in Richtung Brunnen fuhr. Laut dem Zeugen fuhr der Pkw Audi hierbei sehr auffällig in „Schlangenlinien“.

In diesen Zusammenhang bittet die Polizei Schrobenhausen, dass sich Zeugen und/oder Geschädigte, welche durch die auffällige Fahrweise des Pkw Audi gefährdet wurden, unter der Rufnummer 08252-89750 bei der Polizei zu melden.

Da das Kennzeichen des Unfallverursacher bekannt war, fuhr die Streife der Polizei Schrobenhausen zur Halteranschrift. Der Pkw Audi konnte durch die Streifenbesatzung auf der Anfahrt fahrend festgestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei der Fahrerin Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von mehr als 1,1 Promile. Im Anschluss wurde im Krankenhaus Schrobenhausen bei der Fahrerin eine Blutentnahme nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt ebenso der Fahrzeugschlüssel. Gegen die Fahrerin des Pkw Audi wurde ein Verfahren u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehr durch Alkohol eröffnet. – Polizeiinspektion Schrobenhausen 

Zum o.g. Zeugenaufruf ist die sachbearbeitende Dienststelle die PI Neuburg a.d. Donau. Die richtige Telefonnummer für Zeugen oder Geschädigtenmeldungen lautet: 08431-67110.

Kommentar verfassen