Sa. Mrz 2nd, 2024

Berlin: In Deutschland sind im vergangenen Jahr weniger Zigaretten verkauft worden. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden 2023 etwa 64 Milliarden Zigaretten versteuert, das sind 1,8 Milliarden weniger als im Jahr davor.
Im Vergleich zu 1991 hat sich der Zigarettenabsatz mehr als halbiert. Auch bei Zigarren und Zigarillos sinken die Zahlen. Grund für den Absatzrückgang im vergangenen Jahr sind laut dem Bundesverband der Tabakwirtschaft die gestiegenen Lebenshaltungskosten und die Erhöhung der Tabaksteuer. Auch gehe die Zahl der Raucher seit Jahren zurück. Nach einem WHO-Bericht rauchen in Deutschland knapp 19 Prozent der Menschen ab 15 Jahren. – BR

Kommentar verfassen