Sa. Nov 27th, 2021

– Onlinefachtag am 22.11.21 von 14 Uhr – 17 Uhr zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
– Gesundheitsamt, offene Hilfen und Verein Frühförderung laden ein

Neuburg – Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft – Aufbruch in ein neues Normal“, laden das Gesundheitsamt, die Offenen Hilfen und der Verein Frühförderung zum Onlinefachtag zum Thema „Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ ein. Termin ist der 22. November 2021, von 14 bis 17 Uhr. Eine Anmeldung zur Online-Fachtagung ist über ein Anmeldeformular auf der Homepage des Landkreises unter www.neuburg-schrobenhausen.de/fachtag möglich.

Beim Fachtag steht die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. Der Humanmediziner Herbert Renz Polster wird, nach einem persönlichen Grußwort des Landrats, wissenschaftliche Einblicke in die aktuelle Situation der Kindergesundheit geben. Prof. Dr. med. Simon Mayer berichtet über die Auswirkungen der Schulschließungen und Lockdowns auf den Alltag der Kinder und Jugendpsychiatrie in Neuburg. Nachdem Philomena Karl, als Gruppenleitung im Jugendamt, ihre Beobachtungen dargestellt hat, wird die Bildungsexpertin Margret Rasfeld Auszüge aus dem von ihr mitbegründeten Konzept von „Schule im Aufbruch“ vorstellen. Regionale Schulen werden bereits umgesetzte Bausteine praxisnah zeigen.

Vertreter aus Schule, Politik und der Jugendsozialarbeit beziehen Position zur aktuellen Lage und bieten Wege Zurück in die Zukunft – in ein neues Normal.

Begleitend zum Fachtag erfolgt eine Onlinebefragung, an der sich Betroffene beteiligen können. „Wie haben die Kinder und Jugendlichen im Landkreis die Pandemie erlebt? Mit einem Onlinefragebogen laden wir Fachkräfte und Eltern herzlich zur Mitwirkung ein, dies realitätsnah abzubilden“, bekräftigen die Organisatoren Johanna Ehm vom Gesundheitsamt und Norbert Eszlinger vom Verein Frühförderung. Den Zugang zur Umfrage und die Anmeldung zum Fachtag finden sie unter: www.neuburg-schrobenhausen.de/fachtag Die stellvertretende Geschäftsführerin der Offenen Hilfen, Juliane Pichler, erklärt: „Wir wollen einen Mehrwert aus der Pandemie ziehen: Was nehmen wir aus dieser Zeit mit? Was brauchen Eltern, Kinder und Familien? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Aber auch: Was lief gut?“

Mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und der Bürgerstiftung „für Neuburger“ kann dieser Tag und die Verlosung von Präventionstheatern an Kindergärten auf die Beine gestellt werden. – Sabine Gooss, Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Kommentar verfassen