Fr. Sep 30th, 2022

Ingolstadt – Gleich zwei Fahrer eines E-Scooters, die unter Betäubungsmitteleinfluss standen, stellte eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Ingolstadt am Montag zusammen im Stadtgebiet fest.
Die beiden jeweils 19jährigen Ingolstädter waren, gegen 13.00 Uhr, mit ihren Elektrokleinstfahrzeugen auf der Pionierstraße im Stadtteil Feldkirchen unterwegs. Bei einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle machten sie den Eindruck unter Drogen zu stehen. Anschließende Tests bestätigten den Anfangsverdacht. Sie reagierten in beiden Fällen positiv auf THC. Die jungen Männer mussten sich deshalb einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Für die Drogenfahrt haben sie eine Geldbuße von mindestens 500 Euro und einen Monat Fahrverbot zu erwarten. Weiterhin wird die Führerscheinstelle über die Tat informiert. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen