So. Aug 14th, 2022

München: Das vielleicht wichtigste Nahverkehrs-Projekt in der Landeshauptstadt verzögert sich offenbar um mindestens fünf Jahre.
Wie die „Süddeutsche Zeitung“ vorab berichtet, soll die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München nicht – wie geplant – in sechs Jahren fertig werden. Stattdessen sollen erst im Jahr 2033 Züge durch den Tunnel unter der Innenstadt rollen. München droht damit eine Dauerbaustelle mitten in der Stadt. Außerdem sollen die Kosten von 3,8 Milliarden Euro auf fünf Milliarden steigen. Gründe dafür wurden nicht genannt. Dem Bericht zufolge soll es morgen ein Krisentreffen von Bund, Freistaat und Landeshauptstadt in der bayerischen Staatskanzlei geben. – BR

Kommentar verfassen