Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Entgegen erster Aussagen will sich der Bund offenbar doch an den voraussichlichen Mehrkosten für die zweite S-Bahn-Stammstrecke in München beteiligen.
Der Deutschen Presse Agentur liegt ein entsprechendes Schreiben aus dem Bundesverkehrsministerium vor. Darin heißt es, der Bund sei weiterhin bereit, anteilig bis zu 60 Prozent der Kosten für das Bauvorhaben zu tragen. Damit wurde eine frühere Stellungnahme der Pressestelle des Ministeriums relativiert, in der hieß es, die Finanzierungsvereinbarung enthalte keine Regelung für den Fall von Kostensteigerungen. Die Verantwortung für die Sicherstellung der Gesamtfinanzierung liege beim Freistaat Bayern. Vergangene Woche war bekannt geworden, dass die Kosten für den Bau der zweiten S-Bahn-Röhre vermutlich auf bis zu 7,2 Milliarden Euro steigen und sich die Inbetriebnahme um weitere neun Jahre verzögern wird. – BR

Kommentar verfassen