Sa. Sep 18th, 2021

Wakayama: Die deutschen Olympia-Fußballer haben ihr letztes Testspiel vor Beginn der Spiele in Tokio wegen eines Rassismus-Eklats vorzeitig abgebrochen.
Wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte, beendete die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz die Partie gegen Honduras fünf Minuten vor Schluss beim Stand von 1:1. Laut DFB wurde Verteidiger Jordan Torunarigha von einem Gegenspieler rassistisch beleidigt. Die deutsche Mannschaft verließ daraufhin geschlossen das Spielfeld in Wakayama. Das Spiel hatte unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. – BR

Kommentar verfassen