Di. Mai 17th, 2022

Starke Stücke zeigen „Einbildungsfreiheiten“

Am Donnerstag, 3. März und Freitag, 4. März 2022 gastiert die bayerische Kabarettistin Christine Eixenberger mit ihrem neuen Soloprogramm „Einbildungsfreiheit“ im Neuburger Stadttheater. Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr.

Christine Eixenberger, vielen bekannt durch ihre Hauptrolle in der ZDF-Herzkino-Serie „Marie fängt Feuer“, tritt seit 2010 als Kabarettistin auf. Einbildungsfreiheit ist ihr neuestes Soloprogramm, mit welchem sie 2021 startete. Die Künstlerin wurde 2019 mit dem Bayerischen Kabarettpreis in der Sparte „Senkrechtstarter“ ausgezeichnet.

Zum Inhalt:
Es beginnt alles mit einem biblischen Wasserschaden. Von sagenumwobenen Pilzkolonien und nicht ganz so flotten Handwerksburschen aus den eigenen vier Wänden vertrieben, bricht Christine Eixenberger in eine Odyssee durch den Groß- und Kleinstadtdschungel auf.

In ihrem neuen Programm bereitet die Kabarettistin ein Panoptikum aus, wie es romantischer nicht sein könnte. Bei ihrer unfreiwilligen Wohnungssuche umgarnt sie Immobilienmakler und Hausbesitzer, die sich allesamt gebärden wie Lehnsherrn einer längst vergangenen Epoche.

Die Vorstellungen am 3. Und 4. März 2022 beginnen jeweils um 20 Uhr. Karten sind erhältlich in der Tourist-Information, Ottheinrichplatz A 118, 86633 Neuburg an der Donau, Tel. 08431/55400, tourist@neuburg-donau.de oder an der Abendkasse von 19 – 20 Uhr. Aktuell gilt im Theater die 2 G – Regelung. – Verwaltung Rathaus

Kommentar verfassen