So. Aug 1st, 2021

München – Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat der Landeshauptstadt München per Zuwendungsbescheid Fördermittel in Höhe von 33,2 Millionen Euro für die Ausrichtung der European Championships 2022 zugesichert.

Damit übernimmt der Freistaat Bayern ein Drittel der Gesamtkosten in Höhe von rund 100 Millionen Euro für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des sportlichen Großereignisses in München. „Ich freue mich, dass die Landesmittel aufgrund der intensiven Vorbereitungen aller Beteiligten so schnell bewilligt werden konnten. Das bedeutet Planungssicherheit für alle, die an der Organisation beteiligt sind. Den weiteren Vorbereitungen wünsche ich auch künftig einen guten und reibungslosen Verlauf“, so Herrmann. Neben dem Freistaat Bayern tragen die Landeshauptstadt München und der Bund auch jeweils ein Drittel der Kosten.

Bei den European Championships werden die Europameisterschaften mehrerer Sommersportarten gleichzeitig an einem Ort zusammengebracht. Vom 11. bis 21. August 2022 werden in der bayerischen Landeshauptstadt mehr als 4.400 Athletinnen und Athleten aus ganz Europa zu Gast sein. Sie werden in neun Sportarten – Leichtathletik, Turnen, Rudern, Rad, Triathlon, Klettern, Kanu-Rennsport, Tischtennis und Beachvolleyball – um insgesamt 158 Goldmedaillen kämpfen. Sportminister Herrmann hatte die Bewerbung der Olympiastadt München für die Austragung im Jubiläumsjahr 2022 von Anfang an unterstützt.

„Genau 50 Jahre nach den Olympischen Sommerspielen im Jahr 1972 wird der Olympiapark München wieder Austragungsort eines sportlichen Großevents sein. Das ist auch ein großartiges Signal für den Sport und die sportbegeisterte Bevölkerung in Bayern, gerade nach den Entbehrungen, die das Coronavirus auch in diesem Bereich von uns allen abverlangt.

Solche Ereignisse verbinden die Menschen in unnachahmlicher Weise. Das gilt umso mehr nach der schwierigen Zeit der bis dahin hoffentlich weitgehend ausgestandenen Pandemie mit den damit verbundenen Kontaktbeschränkungen“, so Herrmann, der sich von den European Championships 2022 auch einen kräftigen Impuls für den Breiten- und Leistungssport und für das ehrenamtliche Engagement im Sport erhofft. – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern

Kommentar verfassen