Mi. Dez 8th, 2021

Landshut: Über Teile Bayerns sind wieder schwere Unwetter hinweggezogen. Ein Schwerpunkt war Landshut in Niederbayern, so sich in Straßen Sturzbäche bildeten, Bäume umstürzten und Keller voll liefen.
Das Wasser beschädigte Stromkästen und Öltanks, wie ein Sprecher der Integrierten Leitstelle gestern Abend mitteilte. In der Oberpfalz gingen innerhalb von zwei Stunden mehr als 200 Notrufe ein. Außerdem wurden durch umgestürzte Bäume mehrere Stromleitungen beschädigt, sowie eine Oberleitung der Bahnstrecke Regensburg-Ingolstadt. Ein Zug musste anhalten, die Passagiere mussten mit dem Bus weiterfahren. Verletzt wurde niemand. Auch bei der Münchner S-Bahn kommt es infolge des Unwetters zu Behinderungen. Wegen Bäumen in der Oberleitung ist etwa die S4 zwischen Puchheim und Geltendorf gesperrt sowie die S2 zwischen Dachau Bahnhof und Altomünster. Ersatzweise fahren Busse und Taxis. – BR

Kommentar verfassen