So. Okt 24th, 2021

Handfeste Auseinandersetzung nach Geldforderung
Schernfeld – In Rupertsbuch kam es Montagabend (10.05.2021) im Rahmen einer Geldforderung zu einer handfesten Auseinandersetzung unter sechs jungen Männern. Dabei kamen auch Holzstangen und ein Pfefferspray zum Einsatz.
Gegen 21.45 Uhr erschienen zwei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren aus Nürnberg vor der Adresse eines 16-Jährigen in Rupertsbuch. Dort kam es nach ersten Ermittlungen der Polizei zu einem Streit wegen einer ausstehenden Geldzahlung. Dabei soll der 16-Jährige mit einem Pfefferspray in den Wagen des 25-Jährigen gesprüht haben. Anschließend wurden die beiden Nürnberger vom 16-Jährigen und seinen drei Begleitern mit Holzstangen verprügelt. Der 25-Jährige erlitt dabei Kopfverletzungen. Er flüchtete zusammen mit seinem Begleiter und erstattete Anzeige bei der Polizei. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnadresse konnte niemand angetroffen werden. Am Tatort wurden die Holzstange und das Pfefferspray aufgefunden und sichergestellt. Die Polizeiinspektion Eichstätt ermittelt nun wegen Gefährlicher Körperverletzung.

Renitenter Antragsteller
Eichstätt – Zu einem Polizeieinsatz kam es Montagvormittag (10.05.2021) in der Ausländerbehörde in der Weißenburger Straße.
Dort ist gegen 10 Uhr ein 27-jähriger Mann aus dem östlichen Landkreis Eichstätt vorstellig geworden. Dieser ließ während des Gesprächs die erforderlichen Benimmregeln außer Acht, woraufhin die Sachbearbeiterin einen männlichen Kollegen zu Hilfe ruf. Als dieser seiner Kollegin zu Hilfe kam, riss ihm der 27-Jährige die Brille vom Gesicht und zerstörte diese mittels Fußtritten. Anschließend beleidigte der 27-Jährige den Mann mit sehr unfeinen Ausdrücken. Die Polizeibeamten stellten die Personalien des 27-Jährigen fest und erteilten ihm einen Platzverweis. Er muss sich nun wegen Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten.

Kommentar verfassen