Mo. Jul 4th, 2022

München: In der bayerischen Landeshauptstadt haben gestern Abend etwa 5.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert.
Laut der Polizei war die Stimmung teilweise aggressiv. Demnach gab es Angriffe auf Beamte und auf einen Medienvertreter. Die Polizei war mit 500 Kräften im Großeinsatz. Sie setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Im Laufe der Demonstration wurden elf Menschen festgenommen, mehrere Straftaten wurden zur Anzeige gebracht – unter anderem wegen Beleidigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung. Vorab hatten Gegner der Corona-Maßnahmen eine angemeldete Demonstration abgesagt. Darauf hatten sich die Menschen in Messenger-Gruppen zu sogenannten „Spaziergängen“ in der Innenstadt verabredet. – BR

Kommentar verfassen