Di. Jul 27th, 2021

München: In einer Sondersitzung befasst sich am Vormittag das bayerische Kabinett mit den neuen Beschlüssen von Bund und Ländern. Dabei geht es vor allem um die Frage, ob die Freien Wähler als Koalitionspartner der CSU die verschärften Maßnahmen mittragen, die Ministerpräsident Söder in Berlin mit ausgehandelt hat.
Seit Monaten gibt es wegen der Corona-Politik Spannungen zwischen den Koalitionspartnern, da die Freien Wähler mehr Lockerungen wollen als die CSU. Kernfrage ist dabei auch, wie es an den bayerischen Schulen weitergeht. Söder hatte bereits in Berlin erklärt, dass er gegen eine Öffnung für Grundschüler und Abschlussklassen sowie von Kitas ist. Die Freien Wähler können sich dagegen eine Rückkehr zum Wechselunterricht vorstellen. – Rundschau Newsletter

Kommentar verfassen